entwickelt Unternehmen

. .
. .

Next-Level-Controlling

Neue Wege in der Unternehmensführung
Innovative Firmen nutzen die Krise

Veränderungen im Kundenbereich, dynamische globale Einflüssen, das Agieren des Mitbewerbs, technologischer Fortschritt, Erfolgs- und Kostendruck und vieles mehr prägen die aktuelle Situation der Unternehmensführung.  Die Dynamik nimmt zu, das Rad dreht sich schneller.

Unternehmen die sich nicht rasch genug den ständig wechselnden Verhältnissen situativ anpassen, erleiden Rückgänge beim Umsatz, Rückschläge bei Projekten und Kapitalverluste.

Es ist heute notwendiger denn je, dass sich Unternehmen anpassen – vor allem in der Führung des Unternehmens.

Die aktuelle Lage auf den Punkt gebracht:

  • Sorgen der Mitarbeiter, wie es mit dem Unternehmen weiter geht
  • Sorgen um den eigenen Arbeitsplatz, behindern die Motivation
  • Einbrechende Märkte infolge Konsum- und Investitionsrückgang
  • Veränderungen der Marktbedingungen, regional, eu-weit und global
  • Kostengünstigere Mitbewerber im Aufwind
  • Wo kann man Kosten senken, Effizienzen erhöhen und Kundennutzen ausbauen?

Mit der Vielzahl der beinahe gleichzeitig auftretenden Problemfelder sind zunehmend mehr Unternehmen überfordert, die Komplexität und die Dynamik steigen.

Gleichzeitig steigt aber auch die Tendenz zur Delegation der Verantwortung nach oben, weil Mitarbeiter auch in Führungspositionen nicht mehr klar kommen.

Stellen Sie sich als Geschäftsführer vor….

Was wäre wenn Ihr Unternehmen folgendes lebt?

  • Das Unternehmen ist kunden-, prozess- und wertorientiert organisiert und genauso liegen auch die Verantwortungen
  • Die Geschäftsführung agiert strategisch und schafft funktionelle operative Systeme
  • Operative Unternehmenssteuerung ist die Aufgabe jeder(s)  Unternehmenseinheit/Arbeitsplatzes
  • Deshalb erfolgt Controlling nicht von einigen Spezialisten in Stabstellen, sondern von allen Mitarbeitern im notwendigen Ausmaß
  • Paradigmenwechsel im Controlling - der Controller wandelt sich vom Zahlenjongleur zum Steuerungs-Systemgestalter/-erhalter, vergleichbar mit IT-Abteilungen die für die Aufrechterhaltung des Informationsflusses im Unternehmen sorgen, bei Bedarf Anpassungen vornehmen und fallweise Mitarbeiter mit Know how versorgen.
  • Das Unternehmen besteht aus einer Vielzahl sich selbststeuernden Einheiten (Fraktale)
  • Zusätzlich zum „hard-fact Controlling“ wird mit „soft-fact Controlling“ gearbeitet
  • Rechnungswesen ist Teil des Wissensmanagements

Zugegeben viele dieser Elemente sind bekannt – neuartig ist aber das Zusammenwirken verschiedener sich ergänzender Elemente vor einem neuen Wirkungshintergrund und der systemischen Ausrichtung.

Das traditionelle Finanzcontrolling ist ein Teil der Unternehmenssteuerung. Controlling ist jedoch Unternehmenssteuerung im weiteren Sinn.

Next-Level-Controlling© ist die Integration von Entscheidung - Führung – Steuerung gepaart mit einem anderen Selbstverständnis von Controlling und den dazu gehörigen Tools.

Was ist Next-Level-Controlling©?

Next-Level-Controlling© ist die Weiterentwicklung

  • des herkömmlichen Controlling hin zum prozessorientierten Controlling
  • ergänzt um die verstärkte Berücksichtigung von „soft facts“
  • mit einer integrierten Einbindung in die Unternehmenssteuerung auf allen Ebenen
  • weg vom „Rechtfertigungs-Controlling mit eingebauter Standardverspätung“, hin zum arbeitsplatzbezogenen Selbstcontrolling in Echtzeit
  • sowie einer Weiterentwicklung des Controllingverständnisses –
  • weg vom „Zahlenmeister“ hin zum Planungs-, Steuerungs- und Informationssystem-Infrastrukturservice im Unternehmen
  • der damit als Ermöglicher und Support für „Controlling in Echtzeit“ auf allen Unternehmenslevels agiert
  • denn Controlling im Sinne von Unternehmenssteuerung kann nicht an eine Spezialistentruppe delegiert werden, es muss im Unternehmen an allen notwendigen Stellen im erforderlichen Ausmaß durch die Führungskräfte selbst ausgeführt werden, weil Controlling integrierter Bestandteil von Führung ist.

mehr dazu siehe Folder Next-Level-Controlling als